Biolebensmittel

Biologische Lebensmittel sind gesund, schonen die Umwelt und schmecken auch noch hervorragend. Lesen Sie was biologische Produktion bedeutet und worauf beim Kauf von Bio-Produkten zu achten ist.

Was bedeutet bio?

Bio-Bauern- und Bäuerinnen setzen sich für den Schutz des natürlichen Gleichgewichts ein. Die Artenvielfalt der Tier- und Pflanzenwelt wird durch aktive Förderung der natürlichen Feinde der Schädlinge verbessert. Der Bildung von Bodenerosion wird durch Mischkulturen entgegengewirkt, Jahreszeitenwechsel werden ebenso wie regionale geografische Eigenheiten berücksichtigt. Das Wachstum wird ausschließlich mit organischen und natürlichen mineralischen Stoffen unterstützt, synthetische Substanzen werden nicht eingesetzt. In der Bio-Landwirtschaft werden weder Pestizide und schon gar keine gentechnisch manipulierten Pflanzen eingesetzt.

Auch bei Energie- und Ressourcenverbrauch schneiden biologisch geführte Bauernhöfe deutlich besser ab. Neben den vielen ökologischen Vorteilen sind die Tierhaltungsstandards auf Bio-Bauernhöfen am höchsten.
(Quelle: Marktcheck Greenpeace)

Worauf ist zu achten?

In den Bio-Richtlinien sind zwar strenge Herstellungs- und Verarbeitungskriterien vorgeschrieben, eine Regelung zur Unterbindung unnötiger Transporte und Verpackungen und eine Förderung von pflanzlichen gegenüber den ressourcenaufwändiger zu produzierenden tierischen Produkten gibt es zurzeit nicht.

Durch die umweltschonende Herstellung ist der Kauf biologischer Produkte grundsätzlich ein aktiver Beitrag zu Umwelt- und Klimaschutz. Dieser Bonus kann jedoch sehr schnell zunichte gemacht werden, wenn

  • vorwiegend tierische,
  • aufwändig verarbeitete,
  • unnötig verpackte und/oder
  • klimaschädlich transportierte Produkte gekauft werden.

Biocatering

Firmenveranstaltung, Firmenevent oder private Feier geplant? „die umweltberatung“ hat eine Liste der BioanbieterInnen zusammengestellt. Die Caterer dieser Liste liefern auf Nachfrage biologische Buffets und/oder vegetarische Spezialitäten. Alle diese Betriebe sind bio-zertifiziert und führen entweder einen Teil oder ihr gesamtes Sortiment in Bioqualität.

Kennzeichnung, Argumente und Fakten zu Biolebensmitteln

„Naturnah“, „aus kontrolliertem Vertragsanbau“ oder „ungespritzt“? Für KonsumentInnen ist es nicht einfach Bio vom Bio-Schmäh zu unterscheiden. Wo ist Bio besser – direkt beim Bauern oder beim Diskonter? Was steckt wirklich hinter Bio und wie erkennt man echte Bio-Produkte? In diesem Infoblatt von „die umweltberatung“ finden Sie Tipps, wie Sie Bio erkennen können.